Private Haftpflicht - Pärchen zahlen weniger als Singles


Im Gegensatz zu Verheirateten mussten Paare ohne Trauschein bislang getrennte Haftpflichtpolicen abschließen. Damit ist jetzt Schluss. Viele Versicherer bieten inzwischen Gemeinschaftsverträge auch für die wilde Ehe an. Sie kosten im Schnitt nur halb so viel wie zwei Einzelpolicen. Doch die Paarpolicen haben auch Tücken. Richtet einer der beiden Versicherten einen Schaden beim anderen an, zahlt die Versicherung keinen Pfennig. Eine Gemeinschaftspolice sollte daher nur abschließen, wer in eheähnlichen Verhältnissen lebt, sich also gut und lange kennt. Für Wohngemeinschaften ist sie ungeeignet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

(C) Copyright 2017  ADMG Ltd.  All Rights Reserved.